Suche!
IVW-Messung via
glam Network

Impressum
Datenschutz

home - zum Eingang
zum Club - tritt ein
zur Forenübersicht
zum Chat

Kleinanzeigen
Rezepte
Handarbeiten
Küchentipps
Haushaltstipps
Körperpflege
Schreibstube
Buchtipps
Heirat
Liebe
Diät
Eltern

-Eltern-Forum
-Kinderflohmarkt
-Elternthemen
-Neumütter
---Erfahrungs berichte -Geburtsberichte
-Fehlgeburt ---Erfahrungs berichte
-Kinderwunsch
-Schwangere
-Rubensmütter
---Erfahrungs berichte
-Babies
-Krabbelkinder
-Kleinkinder
-Schulkinder
-Teenager
-Kindergeburtstag
-Bastelkram
-Malbuch
-Kasperletheater
-Poesiealbum
-Schlaflied
-Kindermund
-Teenie-Sprüche
-Kinderrezepte

 

 

Der Kasper
Kasperle-Theater

Seid Ihr alle da?Kasperle-Theater für die ganz Kleinen

Für Kinder ab drei Jahren kann man mit ein paar Figuren, zwei Stühlen und einer Wolldecke schöne kleine Kasperle-Theater-Stücke spielen. Hier ein paar kleine Anregungen für so ein Stück. Es sollte aber nicht abgelesen, sondern frei improvisiert werden, da man so besser auf die Kinder eingehen kann.
Es ist ratsam, zumindest einen Erwachsenen oder ein größeres Kind im Publikum zu haben, der/das wenn nötig die helfenden Antworten gibt, da Kasperle-Teater-Anfänger häufig stumm zuschauen und sich nicht trauen etwas zu sagen.
Sind sehr ängstliche Kinder im Publikum, ist es hilfreich, diesen Kindern die Puppen, die mitspielen, vorher zu zeigen, ihnen kurz die Geschichte zu erzählen und zu versichern, dass alles gut ausgeht.
Alle Stücke sind von einer Person zu spielen. Ist man zu zweit, können noch weitere Figuren, wie Seppel, König, Großmutter, Hund, ... eingefügt werden.

 

Seid Ihr alle da?Die verzauberte Prinzessin

  • Figuren:
  • Kasperle
  • Prinzessin
  • Zauberer (Räuber geht auch)
  • Großmutter
Der Vorhang ist zugezogen. (Falls kein Vorhang vorhanden ist, diese Sequenz weglassen) Kasper tritt auf.
Kasper: Tri tra trullala, Kasperle ist wieder da. (Er verheddert sich im Vorhang) Huch, hier sollen doch Kinder sein! Wo sind sie denn? Kinder wo seid ihr? Hallo!!!
Kinder: Hier!
Kasper: Wie komme ich denn zu euch? Wo seid ihr denn?
Kinder: Hinter dem Vorhang! (Kasper findet die Mitte des Vorhangs und schaut hervor)
Kasper: Hallo Kinder, da seid ihr ja! Wie geht es euch? -gut- Was habt ihr denn heute nachmittag so gemacht?
Wer hat denn von euch Geburtstag?
Was habt ihr denn heute zu Mittag gegessen .. Und ihr wollt jetzt eine Geschichte im Kaspertheater sehen?

Kinder: ja
Kasper: Na, dann soll es losgehen. Ich wünsche euch viel Spaß! (Kasper ab)
Prinzessin: (kommt auf die Bühne und singt) Tra la li la li la li la, oh, guten Tag Kinder, das ist aber schön, dass ihr hier seid.
Wisst ihr eigentlich, wer ich bin? Kinder: die Prinzessin Prinzessin: Richtig, ich bin die Prinzessin. Ist eine von euch beim Fasching auch als Prinzessin verkleidet gewesen?
-...- Habt ihr da auch so eine schöne goldene Krone aufgehabt? Und habt ihr auch so ein schönes rotes Kleid angehabt? -...- Dann ward ihr aber tolle Prinzessinnen!
Ich gehe gerade spazieren. Wollt ihr ein bisschen mitgehen?

(Zauberer taucht auf)
Zauberer: Guten Tag Prinzessin!
Prinzessin: Oh, guten Tag, wer sind Sie denn?
Zauberer: Ich bin der große Zauberer Saladin. Ich kann alles verzaubern, was ich will.
Prinzessin (beeindruckt): Das würde ich gerne mal sehen.
Zauberer (kichernd): Ach ja, das kannst du haben.
(Er hebt den Zauberstab oder die Hand) Hokus pokus sim salabimm Die Prinzessin wird zur alten Frau!
(Die Prinzessin verschwindet und die Großmutter (mit der Stimme der Prinzessin) taucht auf)
Prinzessin: Oh nein! Was ist denn mit mit passiert? Wo ist meine Krone? Wo ist mein schönes Kleid? Ich bin ja ganz alt geworden! (sie weint)
Zauberer: Ja, und jetzt kommst du mit mir!
Prinzessin: Kinder, wenn ihr den Kasper seht, dann sagt ihm bitte, was passiert ist. (beide ab)
Kasper (tritt auf): Tri tra trullala, hallo Kinder! Sagt mal, habt ihr die Prinzessin gesehen?
Kinder: Ja
Kasper: Geht es ihr gut?
(Die Kinder erzählen, was passiert ist - eventuell wird hier die Hilfe eines Erwachsenen benötigt)
Kasper: Oh je, dann will ich schnell losgehen, um die Prinzessin zu suchen. Wollt ihr mir helfen, Kinder? Kinder: ja Kasper: Dann ruft mich doch ganz laut, wenn der Zauberer hier auftaucht.
(Eventuell das Rufen üben) (Kasper ab)
(Der Zauberer mit der Großmutter-Prinzessin tritt auf. Nur der Zauberer wird mit der Hand gespielt. Die Großmutter-Puppe hält er fest. Die andere Hand spielt später den Kasper)
Zauberer: So, Prinzessin, jetzt bleibst du für immer eine alte Frau
(hier muss man abwägen, wieviel Dramatik die Kinder verkraften)!
Prinzessin: Oh nein! Kinder bitte helft mir!
(Kinder rufen den Kasper) - (Kasper tritt auf)
Kasper: Kinder, das habt ihr gut gemacht
(Wendet sich zum Zauberer) Ha! Jetzt haben wir dich. Du bist also ein Zauberer?!
Zauberer: Allerdings. Ich bin der große Zauberer Saladin und habe gerade die Prinzessin in eine Großmutter verwandelt.
Prinzessin: Kasper, bitte hilf mir!
Zauberer: Niemand kann dir helfen!
Kasper: (Zu den Kindern) Den legen wir jetzt rein. Passt auf.
(Zum Zauberer) Du bist doch nur ein mickeriger kleiner Zauberer. Ich wette, du kannst die Prinzessin nicht zurück verwandeln.
Zauberer: Natürlich kann ich das! Pass auf! Sim salabimm Hokus Pokus die Großmutter wird wieder zur Prinzessin!
(Die Großmutter verschwindet und die Prinzessin erscheint. Kasper stürzt sich auf den Zauberer und entreißt ihm die Prinzessin)
Kasper: So, die Prinzessin haben wir wieder und jetzt verschwindest du am besten, du Hans-Wurst-Zauberer!
Zauberer: Zu dumm, jetzt hat der Kasper mich doch reingelegt! Ich geh lieber schnell nach Hause, bevor noch etwas Schlimmeres passiert.
(Zauberer ab) (Die freie Hand schlüpft in die Prinzessin-Puppe, die der Kasper noch festhält)
Prinzessin: Kasper, das war Hilfe in letzter Minute. Vielen Dank! (Sie gibt ihm einen Kuss)
Kasper: Und die Kinder haben mir ganz toll geholfen!
Prinzessin: Vielen Dank Kinder!
Kasper: So Prinzessin, jetzt sollten wir zu mir nach Hause gehen. Meine Omi hat Pfannkuchen gebacken und ich habe nach diesem Abenteuer ganz dollen Hunger!
Beide: Tschüß Kinder!

 

 

Seid Ihr alle da?Die entführte Prinzessin

  • Figuren:
  • Kasperle
  • Prinzessin/Prinz
  • Räuber
  • Polizist
Die Auftritte sind ähnlich.
Geschichte:
Die Prinzessin/der Prinz trifft auf den Räuber. Der behauptet, ein Herzog zu sein und schnackt die Prinzessin/den Prinzen mit in seine Höhle. Dort hält er sie/ihn gefangen.
Der Kasper kommt, mit Hilfe der Kinder, und fängt den Räuber.
Ein Kind wird gebeten, dem Räuber die Hände zusammen zu binden (Es sollte ein Kind sein, dass schon einen Knoten machen kann).
Dann übergibt Kasper den Räuber dem Polizisten.
Nun wird die Prinzessin aus der Höhle geholt und muss versprechen, nicht wieder mit Fremden mitzugehen. (Je nach pädagogischem Zeigefinger kann man nun den Kindern dieses Versprechen auch abnehmen).

 

Seid Ihr alle da?Harmloses Kaspertheater

  • Figuren
  • Kasper
  • alle Figuren, die das Kind mag
Der Kasper tritt auf und unterhält sich mit den Kindern. Dann kommt der Prinz und spricht mit Kasper.
Der Prinz will das Krokodil besuchen und nimmt die Kinder mit.
Kasper geht ab.
Das Krokodil wird gerufen, Prinz und Krokodil unterhalten sich.
Das Krokodil ist auf dem Weg zum König und die Kinder gehen mit. Der Prinz ab. Der König wird gerufen ...
Der Kreis kann sich mit dem Kasper wieder schließen. Der verabschiedet sich dann von den Kindern.

 

ein Lieblingstier? Der diebische Affe
  • Figuren
  • Kasper
  • Prinzessin
  • Prinz
  • Hund
  • Affe (oder ein anderes Tier)
Die Prinzessin zeigt dem Kasper eine schöne Kette (die Kette muss abnehmbar sein), Kasper bewundert sie und geht ab.
Dann kommt ein diebischer Affe und nimmt der Prinzessin die Kette weg. Sie ist ganz traurig.
Nacheinander treten noch mehr Figuren (etwa drei) auf, die etwas besonderes haben und der Affe stielt es. Zum Schluss stielt der Affe eine Hundeleine, in die er sich verheddert.
Alle Dinge, die er gestohlen hat, trägt er bei sich. Kasper fängt den verhedderten Affen und gibt allen ihre Schätze wieder.

Alle Stücke habe ich mir selbst ausgedacht und in größeren Kindergruppen erprobt.

Claudia am 06.06.01

 

 

 

Hausfrauenseite E-Mail an die Hausfrauenseite