Suche!
IVW-Messung via
glam Network

Impressum
Datenschutz

home - zum Eingang
zum Club - tritt ein
zur Forenübersicht
zum Chat

Kleinanzeigen
Eltern
Rezepte
Handarbeiten
Küchentipps
Haushaltstipps
Körperpflege
Heirat
Liebe
Diät
Buchtipps
Schreibstube

-Weiberecke
-Hausfrauenreport
--Neues von der Hausfrau
-Männerecke
-Wühltisch
-Umfragen

 

Link zur Schreibstube

Waden rasieren


 
wie Ludwig sich das so vorstellt :) wie alles begann:Ich würde gern die Göttin in mir erwecken - aber wie??

Sommerliche Temperaturen - kurze Hosen sind angesagt und ich habe mir überlegt, dass ich mir dieses Jahr mal die Beine rasieren werde.
Ich stimme jedem zu, der behauptet, das sehe einfach besser aus.
Ich hab mir also die aus der Werbung hinlänglich bekannte GILETTE for women gekauft (Slogan: "Erwecke die Göttin in dir" - das hat mir imponiert!!) und fand zuhause beim Auspacken nur 4 ergonomisch geformte Einweg-Handrasierer vor, ohne Gebrauchsanleitung oder sonstiges.
Leider konnte die Dame im Drogerie-Markt auch nichts zu dem Produkt sagen und entließ mich mit den Worten:
"Sie können mir ja beim nächsten Einkauf berichten, wie's funktioniert!"
Na prima!! Meine Erfahrungen mit Rasierklingen sind praktisch null, (wenn man mal die Reinigung meines Ceran-Kochfeldes außer acht lässt) - aber brauche ich nicht irgend ein Gel oder dergleichen, mit der ich vor dem Rasieren die Haut einstreiche.
Bitte um Aufklärung - die nächste Warm-Wetter-Periode kommt bestimmt!

Gruß
Evi

aufklärende Beiträge:

laß die Göttin raus ...Beine nass machen, Rasierpinsel in Rasierseife tunken und Rasierschaum schön auf den Beinen mit Pinsel aufschäumen, dann einfach rasieren.
Nach erfolgter Rasur Beine mit Rasierwasser einreiben, macht frisch und bringt die Göttin garantiert zum Vorschein.

Nichts zu danken
Ludwig




laß die Göttin raus ...ich verzichte gänzlich auf teures Gelzeugs.
Unter der Dusche, Beine schön naß machen, bißchen Duschgel vereiben und ab gehts :-)
Oder schön in der Badewanne, gänzlich unter Wasser.
Reicht Dir das???

Liebe Grüße
Petra




laß die Göttin raus ...Um der Göttin Genüge zu tun, ist allerdings das superteure Rasiergel (ich persönlich erwecke die Göttin in mir mit Gillette Satin Care) unerlässlich. Nur das vermittelt den notwendigen Hauch von Luxus.
Und das für "women" muss es sein, das ist nämlich noch ein wenig teurer als das für "gentlemen".
Ein kleiner Druck auf den Spender, die Beine leicht auf und ab fahren - jeder Rasierpinsel keucht da vor Angst um seinen Job - und das seidenweiche Gefühl des frisch entstandenen Schaums genießen ...
Also, ich will die Göttin ja nicht schlecht machen, aber der einzige Nassrasierer, der etwas taugt, ist übrigens einer für Männer: Gillette Mach 3.

Susi




laß die Göttin raus ...Bei meinen Häärchen reicht der Venus vollauf :-)
Ich mag den gern, weil der Griff so schön dick ist. Damit kann ich einfach besser kratzen als mit den "Männer-Rasieren" :-)
Früher hab ich immer ein Frisör-Rasiermesser benutzt. Allerdings war das immer so ne Sache. Das Ding ist so scharf, daß man nicht merkt wenn man sich schneidet.
Ist ne nette Erfahrung wenn man aus dem Bad kommt und alles schreit, weil das Blut nur so das Bein runterläuft :-)
Luxus ist für mich, wenn es unblutig abläuft.
Ich bin da bescheiden *g*

Grüße und gut rasier
Petra




laß die Göttin raus ...Leider bin ich seeeheher borstig an den Beinen, mein Mann nennt mich, wenn er mich ärgern will, gerne "Äffle". Soviel dazu. Habe daher auch einiges an Rasiererfahrung. Obwohl ich es total lästig finde, denn bei meinem Haarwuchs muss ich die Beine im Sommer spätestens jeden zweiten Tag rasieren, aber ich habe Mitleid mit meiner Umwelt. Als ich während meiner ersten Schwangerschaft mal überraschend ins Krankenhaus musste, hatte ich meine Beine schon einige Zeit nicht mehr enthaart. Eine junge Krankenschwester oder vielleicht war es sogar noch eine Schwesternschülerin, keine Ahnung, sollte mir Stützstrümpfe anpassen. Ich werde NIE den entsetzten Ausdruck ihres Gesichtes vergessen, als ich die Hosenbeine hochschob. Sie sah aus, als würde sie vor Schreck gleich tot umfallen, sie war wirklich total erschrocken (so richtig mit zurückzucken). KÖSTLICH!!!!! Ich hätte fast gelacht, aber ich wollte sie nicht noch mehr verschrecken, sie dachte bestimmt, ich sei ein Mutant oder Frankensteins Monster...
Seitdem achte ich darauf, einigermaßen regelmäßig die Beine zu rasieren, man weiß ja nie was kommt und ich möchte nicht am plötzlichen Herzttod von jungen, unerfahrenen Auszubildenden schuld sein.

Aber nun zu der Rasur an sich: Ich bin da sehr spartanisch und nehme beim Duschen einfach die Seife (meistens) oder das Duschgel welches ich gerade benutze, schäume die zu rasierende Region per Hand ein und nehme dann den Rasierer und führe die Klinge von unten (Knöchel) nach oben (Knie), so umrunde ich sozusagen den ganzen Schienbein und Unterschenkelbereich. Zwischendurch setze ich immer wieder ab um den Schaum und die Haarreste von der Klinge zu spülen (unter der Duschbrause bzw. wenn Du badest: einfach im Badewasser ausschwenken). Da ich dort eine robuste Haut habe, pflege ich hinterher nicht besonders, aber es gibt da wohl Cremes zur Hautberuhigung.
Um Verletzungen zu vermeiden solltest Du die Klinge selbst nicht mit den Finger berühren (ich hatte mal eine Bekannte, die mmer den Schaum mit dem Finger von der Klinge strich und sich hinterher wunderte, warum sie aufgeschnittene Fingerkuppen hatte, TATSÄCHLICH!). Und nicht kreuz und quer über die Haut rasieren, sondern immer schön flach und gerade.

Melanie


laß die Göttin raus ...Also, ich mopse alles von meinem Freund. Rasierer und Rasierschaum. Rasierer hat er einen von Gilette (ich habe einen eigenen, ja, aber der ist so unscharf, auch mit nuen Klingen).
Ich habe auch mal Rasierschaum von Nivea für Frauen gekauft, aber das ist echt Käse. Viel zu inkonsistent (gibt es das Wort?!?)

Bye,
Vanessa




laß die Göttin raus ...ich lasse mir die Haare von den Beinen seit Jahren bei der Kosmetikerin mit Wachs entfernen
1. frau hat 6 Wochen Ruhe
2. werden die Haare feiner und weniger

tut etwas weh - aber wir wissen ja - Schönheit muss leiden
musel




laß die Göttin raus ...Ich habe meine Beine bis jetzt zwei Mal in meinen Leben rasiert.
Da hab ich wenig Erfahrung damit.
Für meine Achselhaare nehme ich aber den Rasierer von meinem Mann und Rasiergel... fühlt sich einfach besser an... den Luxus göhn' ich mir. Schließlich rasiere ich mich nicht täglich.
Diesen Sommer wollte ich auch superglatte Beine haben. Ich muß zugeben, daß ich eh so gut wie keine Härchen auf den Beinen habe und die, die da sind, sind so hell, daß sie kaum zu sehen sind (nur bei schwarzen Strumpfhosen wirds kritisch).
Ich bin dann zu DM gegangen und hab mir die billigste Enthaarungscreme gekauft (1Euro und paar Zerquetschte). Hatte bißchen Panik, weil Alkali draufstand und ich eine Allergie gegen das Zeug habe... aber ich habs riskiert und es ist nichts passiert.
Das Experiment habe ich vor sagenhaften 8 Wochen gemacht und es ist weiterhin NICHTS zu sehen! Vielleicht liegts auch an der Veranlagung, aber für mich steht fest:
Sollte ichjemals wieder auf die Idee kommen, die Haare auf meinen Beinen loszuwerden, dann nur so.

Grüße,
Aylin

 

wie enthaart Ihr Eure Waden?
gar nicht
mit Heißwachs
mit Heißwachs aus so einem rafftückischen Spender heraus
heimlich mit dem Rasierer meines Freundes/Mannes
ganz offen mit dem Rasierer meines Freundes/Mannes
mit meinem eigenen Herren-Rasierer
mit einem speziellen Damen-Rasierer
mit einem Epilationsgerät
ich flämme sie ab
aktuelle Ergebnisse...

 





 

die sitzende Variante

wunderschöne Stiefmutterlinie

Hausfrauenseite


Mal schauen, was Ebay in Sachen "Ladyshave" anbietet?