Suche!
Impressum
Datenschutz

home - zum Eingang
zum Club - tritt ein
zur Forenübersicht
zum Chat

Kleinanzeigen
Eltern
Handarbeiten
Küchentipps
Haushaltstipps
Körperpflege
Schreibstube
Buchtipps
Hochzeit
Liebe
Diät

Rezepte

-Küchen-Forum
-Romantisches für 2
-Allergenarmes
-Ananas
-Ananaskuchen
-Apfel
-Apfelkuchen
-Aprikosen
-Aprikosenkuchen
-Artischocken
-Auberginen
-Auflauf
-Avocado
-Bärlauch
-Bananen
-Bananenkuchen
-Bandnudeln
-Basilikum
-Beerenkuchen
-Bienenstich
-Birnen
-Birnenkuchen
-Blechkuchen
-Blumenkohl
-grüne Bohnen
-Bowle
-Bratäpfel
-Bratwurst
-Brei
-Brennnesseln
-Brokkoli
-Brombeeren
-Brot / Brötchen
-Brotaufstrich
-Brownies
-Brühe
-Butter
-Buttermilch
-Buttermilchkuchen
-Champignons
-Cheddar
-Chinakohl
-Christstollen -Cocktailbar
-Couscous
-Crumble
-Datteln
-Dessert
-Diabetiker-Gebäck
-Diät
-Dill
-Dips
-Donuts
-Dosenravioli
-Eier - Klassiker
-hartgekochte Eier
-Eiersalate
-Eigelb
-Eiweiss
-Eierlikörtorten
-Eis
-Eisbergsalate
-Erbsen
-Erdbeeren
-Erdbeerkuchen
-Essig
-Feigen
-Fenchel -Fischgerichte
-Fleischgerichte
-Frikadellen
-Früchtebrot
-Frühlingszwiebeln
-Gänse
-Geburtstagsrezepte
-Geflügel
-Gelee
-Giersch
-Glühwein
-Gnocchi
-Gratins
-Grillrezepte
-Grünkern
-Grünkohl
-Gruselküche
-Gulasch
-Gurken
-Hackfleisch
-Himbeeren
-Himbeerkuchen
-Holunder
-Hühnersuppe
-Huhn
-Ingwer
-Johannisbeeren
-Johannisbeerkuchen
-Kaffee
-Käsekuchen
-Karnevalsgebäck
-Karotten
-Kartoffel - Klassiker
-Kartoffel - Rezepte
-Kartoffelsalate
-Kartoffelsuppe
-Kekse
-Kerbel
-Kinderrezepte
-Kirschen
-Kirschkuchen
-Kiwi
-Kiwikuchen
-Klösse / Knödel
-Knabbereien
-Knoblauch
-Kohlrabi
-Kohlrouladen
-Kohlsuppe
-Kokoskuchen
-Krapfen
-Kräuterhexe Monika
-Kräuterquark
-Kuchen
-Kuchen ohne Backen
-Kürbis
-Lachs
-Lamm
-Lasagne
-Lauch/Porree
-Lazarettküche
-Leber
-Lebkuchen
-Likör
-Löwenzahn
-Low Carb
-Magic Soup
-Mais
-Makkaroni
-Makrobiotisches
-Mandarinenkuchen
-Mango
-Mangold
-Manuela
-Marmelade
-Mayonnaise
-Meeresfrüchte
-Melone
-Mie-Nudeln
-Milch - Getränke
-Milchsuppen
-Modetorten
-Mohnkuchen
-Möhrenkuchen
-Muffins
-Naschereien
-Nudelauflauf
-Nudeln
-süße Nudeln
-Nudelteig
-Nudelsalat
-Nudelsuppe
-Nusskuchen
-Obstkuchen
-Obstsalate
-Olivers Kochbuch
-Omis Rezepte
-Öl
-Ostereier
-Ostergebäck
-Paprikaschoten
-Partyrezepte
-Pfannkuchen
-Pesto
-Pfirsiche
-Pfirsichkuchen
-Pflaumen
-Pflaumenkuchen
-Pizza
-Pudding
-Puste - Eier
-Quarkspeisen
-Quiches & Co
-Quitten
-Radieschen
-Ravioli
-Rhabarber
-Reibekuchen
-Reisgerichte
-Rettich
-Rhabarberkuchen
-Romantisches für 2
-Römertopf
-Rosenkohl
-Rote Bete
-Rucola Rauke
-Säfte
-Salat
-Salatsauce
-Sankt Martin
-Saucen
-Sauerbraten
-Sauerkraut
-Schafskäse
-Schlehen
-Schnitzel
-Schokolade
-Schokoladenkuchen
-Schweinefilet
-Schupfnudeln
-Sellerie
-Sirup
-süße Nudeln
-Spätzle
-Spaghetti
-Spargel
-Spinat
-Stachelbeeren
-Stachelbeerkuchen
-Steckrüben
-Streuselkuchen
-Suppen
-kalte Suppen
-Suppeneinlagen
-Sushi
-Tee
-Thunfisch
-Tiramisu
-Tomaten
-Tomatensuppe
-Tortellini
-Tortenböden
-Türkische Rezepte
-Unkrautküche
-Überbackenes
-Vanille
-Vegetarisches
--vegetarische Suppen
-Vorspeisen
-Waffeln
-Waldmeister
-Winterrezepte
-Wirsing
-Wok
-Zimt
-Zitronenkuchen
-Zitronenmelisse
-Zucchini
-Zwiebeln

Rezepte -> Fleisch-Rezepte -> Sauerbraten-Rezepte

Hier sammeln wir gute Sauerbraten-Rezepte

 

 

Sauerbraten-Rezepte
Sauerbraten

 

Sauerbraten nennt man solche Braten, bei denen das Fleisch vor dem Garen eine Weile in eine Beize eingelegt wurde, die für einen fein säuerlichen Geschmack des fertigen Bratens sorgt.
Es gibt regionale Unterschiede, woraus die Beize besteht - Buttermilch, Essig, Wein, Milch - und auch das gewählte Fleisch kann Rindfleisch oder mittlerweile seltener auch Pferdefleisch sein.

Die Zubereitung selbst gleicht sich dagegen:
Das Fleisch wird am Stück in der Marinade eingelegt, dann gut trockengetupft, gesalzen und in einem passenden Schmortopf in Fett von allen Seiten angebraten.
Etwas kleingeschnittenes Gemüse (frisch oder aus der Marinade) wird zugefügt,
etwas Brühe, Marinade oder Wein angegossen und dann schmort der Braten zugedeckt im Ofen.
Bei 1,5 kg Fleisch rechnet man 2 1/2 Stunden bei 175° Ober-Unterhitze - 150° Umluft.
Der Vorteil des Sauerbratens ist, wie bei allen Schmorbraten, die Gelingsicherheit - der Braten wird zart, saftig und rundum schön gebräunt.
Der Schmortopf wird zwischendurch nicht geöffnet - man kann sich bis zum Ende der Garzeit anderen Dingen widmen.

 

Mailt mir bitte Eure Lieblingsrezepte für Sauerbraten!

Sauerbraten-Rezepte

 

 

 

Sauerbraten einlegen

    Wie unsere Clubmitglieder ihren Sauerbraten einlegen:

  • Du kannst das Fleisch erstmal 2 Tage in Buttermilch einlegen (macht es schön zart) Danach kommt es in eine Lake aus 4 Teile Wasser und 1 Teil Essig. Ich gebe dann immer noch Senfköner, Lorbeerblätter, Pfefferkörner (ganz) und in Scheiben geschnittene Zwiebel dazu. Wenn ich zum Wochenende einen Sauerbraten mache, lege ich ihn Dienstags in die Essiglake ein. Jeden Tag wenden. Scharf anbraten und beim ersten Mal mit heißem Wasser ablöschen. Danach nehme ich zum löschen/ auffüllen die Lake (ruhig mit allen Gewürzen / die müssen allerdings später wieder raus)
    Kristina01
  • Mein Trick für zartes Fleisch ist Mineralwasser (sprudelnd).
    Die Lake mach ich ziemlich sauer, ich nehme also ruhig etwas mehr Essig, damit das Fleisch auch wirklich schön durchzieht. Zwiebeln dazu, etwas Sauerbratengewürz (Kaufhaus) oder Sabakräuter mit einlegen. Nach ein paar Tagen den Sauerbraten im Schnellkochtopf und in der Lake kochen. Danach Gewürze abschöpfen und Sud mit Wasser verdünnen (je nach Geschmack).
    In die Soße rühre ich Bratensoße ein und - ganz wichtig - Dosenmilch ! Das macht die Soße schön sämig.
    Cheeky

    wie lange einlegen?

  • ich lege ihn immer am Mittwoch abend ein und brate ihn am Samstag an. Hatte aber auch mal einen befreundeten Koch, der sagte, um es richtig durchziehen zu lassen mindestend eine Woche im Kühlschrank und immer mal wenden dann. Das war mir aber zu lange, dem habe ich nicht so getraut...
    Olielch
  • Ich lege ihn "spätestens" Dienstags in der Früh ein um ihn dann am Samstagabend zu braten. Wenn er durchgezogen ist, kann nichts mehr passieren, weil es wie konservieren ist. Jeden Tag wenden nicht vergessen.
    Kristina01
  • ich lege meinen Sauerbraten mindestens 10 Tage ein.
    Leamaus

 

Sauerbraten-Rezepte

 

 

Höhenrausch von Ildikó von Kürthy "Sauerbraten."
"Wie bitte?"
"Hab ich auch schon lange nicht mehr gegessen."
"Ach, tatsächlich?"
"Am liebsten würde ich ihn mit Klößen essen. Oder doch lieber mit Rösti? Was meinst du?"
"Darf ich mich kurz von meinem Orgasmus erholen, bevor ich dazu Stellung nehme?"
;-)
Höhenrausch von Ildikó von Kürthy

 

 

Hausfrauenseite E-Mail an die Hausfrauenseite
Zu viel des Guten kann wundervoll sein.
Mae West