Suche!
IVW-Messung via
glam Network

Impressum
Datenschutz

home - zum Eingang
zum Club - tritt ein
zur Forenübersicht
zum Chat

Kleinanzeigen
Eltern
Rezepte
Handarbeiten
Küchentipps
Körperpflege
Schreibstube
Buchtipps
Heirat
Liebe
Diät
Haushaltstipps

-Aufräumen
-vom Entrümpeln
-Fleck-weg- Seite
-Garten-Tipps
-Gerüche
-Hausmittelchen
-Waschküche
-Ungeziefer
-Trickkiste
-Fussböden
-Computer
-Stehpinkler

Hausfrauenseite -> Haushaltstipps -> Fenster putzen

hier sammeln wir Eure Tipps in Sachen Fensterputzen - nieder mit den Streifen :)

 

 

unsere Fensterputzerin putzt die Fenster

Fensterputztipps von Mad

    Man benötigt:
  • 1/2l warmes Wasser mit einem kleinen Spritzer Spülmittel
  • Schwamm
  • einen Fensterabzieher
  • ein paar alte Lappen
  • Spiritus
  • ein Microfaserfenstertuch und/oder alte Zeitungen

So gehts los:

Mit dem Schwamm die Fensterscheibe grob Reinigen, auch Fliegendreck geht so weg.

Schwamm immer wieder auswaschen, zwei bis dreimal wiederholen, je nach verschmutzungsgrad. Manchmal reicht auch 1 mal.

Beim letzten Mal mit dem Fensterabzieher die Fensterscheibe abziehen. Den Abzieher nach jeder Bahn mit einem Lappen trocknen.

So Bahn für Bahn durchziehen und unten am Fensterrahmen einen Lappen für das Tropfwasser hinhalten/hinlegen.

Danach direkt auf die Scheibe Spirtus aufbringen (am besten am oberen Ende und ein wenig runterlaufen lassen) und entweder mit einem Knäul Zeitungspapier oder einem Fensterputzmicrofasertuch polieren.

Verabschiedet euch auf alle Fälle von den Glasreinigern, denn die enthalten Duftstoffe die als Rückstände auf der Scheibe bleiben und nach dem ersten Regen die Scheiben aussehen lassen, als seien diese noch nie geputzt worden.

Mad am 10.03.05

wieder nach oben

Mariannes Fensterputzanleitung:

Hallo Mädels,
also Fensterputzen iss für mich (61 Jahre) überhaupt kein Thema mehr:
    Man nehme
  • 3/4 voller Eimer mit Wasser
  • 1 Schuss Spülmittel
  • 1 Schwammtuch
  • 1 Fenster-Gummilipp-Abzieher
  • 1 alter Lappen (ausgediente Windel, ausgediente Serviette etc)
    Man tue
  1. die Scheibe mit dem nassen Schwammtuch abwischen
  2. die abgewischte Scheibe mit dem Gummilipp-Abzieher trocknen
  3. die Gummilippe des Abziehers nach jeder Spur mit dem Lappen abtrocknen, Wassertropfen am unteren Fensterrand mit dem Lappen auffangen
  4. erst die Innen- dann die Außenscheibe der Fenster (logo)
  5. das wars!
Viel Spaß beim Fensterputzen, geht ratz-fatz!
Marianne am 24.02.05

wieder nach oben

mit Essigwasser abgewaschen und mit Zeitungspapier blank gerieben, glänzen wunderbar aber nur schwarzbedrucktes Papier nehmen, nicht buntgedrucktes!

wieder nach oben

blinde Scheiben werden wieder klar, wenn man sie mit Brennesseln abreibt. Handschuhe wären eine gute Idee!
oder man reinigt sie mit einem Wolltuch mit Olivenöl. Bevor man dann mit Wasser nachwäscht, muß man das Öl mit Papier entfernen

wieder nach oben

Eisblumen
erscheinen bei starkem Frost nicht mehr an den Fenstern und am Auto, wenn man dem Putzwasser eine halbe Tasse Spiritus zugibt.

Anne am 15.11.01

wieder nach oben

    Fliegenschmutz
  • kann man mit Salmiakgeist entfernen
  • Um Fliegendreck zu entfernen nimmt man eine Zwiebel, schneidet diese in der Mitte durch und reibt darüber.
    Dann mit Fensterputzmittel ganz normal reinigen.
    Tanja am 11.11.03

wieder nach oben

Ist zwar (hoffentlich) nun bis zum nächsten Winter nicht mehr nötig, aber:
Das Einreiben der Autoscheiben mit einer rohen Zwiebel sorgt für klare Autoscheiben und verhindert das Anfrieren.

Schussel am 31.03.05

Ich putze meine Autoscheiben immer mit Spirituswasser und meine Fenster im Haus mit Microfaser-Scheibentuch (eine Seite Leder, eine Seite Micro) und ins Wasser kommt da das Fenster Hochglanz-Konzentrat von Schlecker (kleine rosa Flasche, günstig und reicht sehr lange).
Damit gibt es keine Streifen und der Frühling kann kommen.

Gruß, Franzi am 10.03.05

wieder nach oben

Schräge Dachfenster putze ich nur noch kurz bevor es regnet!!!!
*Warum????
*Fenster mit Spülmittel einreiben und warten.
Der Regen wäscht das Spülmittel abund das Fenster wird Supersauber!! Nachpollieren entfällt auch, durch das Spülmittel trocknet das Fenster ganz von alleine und völlig ohne Streifen oder Schlieren!

Viel Spass dabei!
momo67 am 20.03.05

wieder nach oben

Kaminscheiben bekommt man mit einem feuchten Lappen, den man in die Asche tupft, wunderbar sauber.
Meine Fenster putze ich mit Wasser, Schuss Spüli und Essig-Essenz. Habe diesen Wischer mit Gummilippe, da lässt sich das Wasser wunderbar abziehen.

LG nessi am 10.03.05

wieder nach oben

Ich habe einen genialen Tipp, wie man die verrußten Glasscheiben eines Kamins ganz einfach reinigt:
Zerknülltes Zeitungspapier anfeuchten, Scheibe damit abwischen.
Mit trockenem zerknüllten Zeitungspapier nachpolieren.
Sollten auf der Scheibe noch einige Ablagerungen übrig bleiben, lassen sich diese gut mit einem Glasschaber fürs Glaskeramikkochfeld entfernen.
Kostet nichts und das benutzte Papier kann man gleich wieder als Anzündehilfe für's nächste Mal in den Kamin werfen!

Viele Grüße von Sonja am 08.03.04

wieder nach oben

Milchglasfenster reinigt man mit heißem Essigwasser

wieder nach oben

    Fensterleder
  • bleiben weich, wenn man sie nach Gebrauch in lauwarmem Salzwasser auswäscht
  • Außerdem:
    Wenn man ein echtes Fensterleder benützt, die Betonung liegt auf "ECHTEM" benötigt man zum Fensterputzen nur warmes Wasser und einen guten Schuß Spiritus. Fenster damit ab- waschen. Fensterleder gründlich auswringen und nochmals nachreiben. Wird streifenfrei sauber. Muss nicht mehr mit Zeitungspapier nachgerieben werden.
    Tanja am 11.11.03

wieder nach oben

Wenn die Fenster stark verschmutzt sind oder aber Tesareste, Window-Color-Reste o.ä. an den Scheiben kleben, hilft folgendes:
einfach mit dem Glasschaber für Ceranfelder darüber gehen - ohne Kratzer wirds sauber.
Ansonsten rate ich ebenfalls zu Wasser, evtl. einem Spritzer Spiritus/Essig und einem Microfasertuch. (Das Tuch ist echt unbezahlbar für Fenster, Spiegel, Gläser etc.)
Ute am 28.06.2000

wieder nach oben

Kunststoffrahmen

Rahmen von Kunststofffenstern werden schön sauber, wenn man dafür Autolackreiniger verwendet.
Gruß Trina am 05.03.05

wieder nach oben

Insidertipps der Besucher zum Fensterputzen:

Wenns schnell gehen soll nehm' ich feuchte Alzwecktücher von Aldi und mit Zewa nachreiben - fertig.

Gruß Ingrid am 15.10.06

Um besser zu sehen, auf welcher Scheibenseite evtl. noch nachgeputzt werden muss, kann man die eine Seite waagerecht, die andere Seite senkrecht trockenwischen. Somit wird evtl. doppeltes Putzen vermieden.
Ansonsten bleibe ich nach Ausprobieren aller möglichen Dinge und Mittelchen auch bei der guten alten schwarz-weiß Zeitung. (o;

Schussel am 31.03.05

wieder nach oben

mein Tipp, ein Schuß handelsüblichen Brennspiritus ins lauwarme Wasser geben und die Scheiben mit einem Fensterleder in Null koma nichts streifenfrei sauber wischen.
Günstig und schnelle Variante zum Fensterputzen meiner 30 Fenster.

Grüße Magdalene am 30.03.05

Im Winter putze ich meine Fenster selten, das Fenstergummi mag Wasser im Zusammenhang mit Minusgraden nicht so gern, wird porös.
In den Sommermonaten putze ich die Fenster wie meine Großmutter, Mutter und nun ich. Ein Eimer mit Wasser, ein Spritzer Pril oder was auch immer, ein Spritzer Brennspiritus und dann werden die Fenster mit der langen Stielbürste eingeseift (die Rahmen natürlich auch) und anschließend abgespült (entweder mit dem Gartenschlauch oder mit irgendeinem Schöpfgefäß)
Leiter rauf, mit einem Abzieher (egal welche Marke) das Wasser entfernen und mit einem altem Leinentuch die übriggebliebenen Perlen entfernen.
Ist zwar keine große Neuheit, aber effektiv :-)

Leseratte am 23.03.05

Ich nehme klares, warmes Wasser, ein Mikrofaser Tuch und putze damit meine Fenster.
Danach mit einem Abzieher trocknen mit einem Küchenhandtuch hinterher wischen - Fertig ;-)

LG
Ramona am 12.03.05

wieder nach oben

Ins warme Putzwasser gebe ich Geschirrspülmittel.
Das löst den Schmutz und Fliegendreck prima und gibt auch keine Streifen. Allerdings poliere ich die Ränder nach dem Abstreifen mit einem trockenen Lappen. Geht aber schnell, da man die Rahmen ja auch putzen mußte.

Maria am 19.03.05

Ich nehme heißes Wasser mit einem Schuß Essig.
Das gibt keine Streifen und die Fenster sind ok.

Alni am 08.03.05

Ich nehme warmes Wasser und gebe Spiritus ins Wasser. Dann putze ich mit einem Microfasertuch mein Fenster und wie es früher war, nehme ich Zeitungspapier (Tageszeitung, keine Illustrierte) und reibe das Fenster mit der Zeitung trocken.
Meine Fenster haben keine Streifen.

VG
Heike am 05.03.05

wieder nach oben

streifenfrei und hält lange Dreck ab:
ins Wasser gehört ein Schuß Shampoo und Essig und etwas Weichspüler

Momo1974 am 05.03.05

Essig-Essenz ins Putzwasser geben und die Fenster werden streifenfrei sauber.

Gruß Trina am 04.03.05

Hallo ich putze mit Haarshampoo, klappt super!!
Ca 1Teelöffel in 5ltr. Wasser. Mit Microfasertuch putzen und mit Mircofasertuch trocknen. Garantiert Streifenfrei!!!!

Gruß Avril am 04.03.05

wieder nach oben

meine Geheimwaffe ist folgende:
Warmes Wasser mit einem guten Schuss Essig, ein reines Fensterleder und ... fertig.
Ich habe schon einige "Wundermittel" versucht, doch dies ist nicht nur die preiswerteste Variante, sondern meiner Meinung nach die beste.
Hat schon seinen Sinn, dass einige Hersteller Essigreiniger anbieten.
Geht aber auch wie gesagt,billiger.

Viel Spass beim Ausprobieren.
Gruss, Salema am 03.03.05

wieder nach oben

4 lt.warmes Wasser mit 1 Esslöffel Maizena gut verrühren.
Mit dem Wasser die Fenster putzen und sie werden wünderschön.
(Maizena ist reine Maisstärke)
Marianne am 04.11.04

Ich gebe dem kalten Wasser einen guten Schuß Salmiakgeist zu. Mit Fell (Gebäudereinigungsbedarf) oder Lappen Fenster putzen und dann abziehen.
Löst den Schmutz sagenhaft und macht blitzblanke Fenster.
Salmiakgeist gibt zum Beispiel bei Schlecker .
Grüße Regine am 14.09.02

wieder nach oben

Grundsätzlich gilt:
Schmutz der entfernt werden soll, muss zuerst von der Oberfläche gelöst und dann total entfernt werden.
Soweit so gut.
Beim Fenster nehme ich (Halb-Profi) einen tensidfreien Reiniger den ich direkt auf die Scheibe sprühe und mit einem Mikrofasertuch abreibe. Das löst den Dreck den ich dann mit irgendetwas saugenden oder gleich mit dem Fensterwischer entferne. Jetzt nochmals mit destiliertem Wasser einsprühen (ganz leicht) und nochmals mit dem Fensterwischer abziehen.
Am liebsten mach ich diese Arbeit bei Sonnenschein, denn dann ist jedes Tröpfchen zu sehen, das ich mit zB. einer trockenen Windel abwische.
Die Fenster bleiben jetzt viel länger sauber, da keine Tensidreste oder ähnliches am Glas haften.
MfG
Peter am 07.04.02

wieder nach oben

Man kann die Fenster auch mit Autowaschmittel säuubern, klar abspülen und normal trocknen. Die Fenster bleiben dann länger sauber.
Rosi

Seit einiger Zeit putze ich meine Fenster (und ich habe sehr viele) nur noch mit der folgenden Lösung:
2 Liter heisses Wasser und 2 Esslöffel Isopropyl Alcohol.
Diese Lösung lässt das Fenster streifenfrei und es braucht nicht einmal mit Papier nachgerieben werden. Der Alcohol ist sehr billig und kann in jeder Drogerie gekauft werden.
Wer es versucht wird angenehm überrascht sein.
Grüsse aus Kanada,
Vera am 03.02.2000

Die Fenster putzt man nur mit klarem Wasser und einem Mikrofasertuch.
Das geht prima.
Otti am 15.06.2000

wieder nach oben

Hab da noch ein kleinen Tipp wie man Fensterglas polieren kann:
Mit Strumpfhosen.
Gruss Lothar am 18.03.02

 

Punkt eine lustige Geschichte vom Fensterputzen

 

 

 

 

 

 

zum Eingang